Skip to main content

News

DVP-Jahresbericht

Liebe Mitglieder!

Was für ein Jahr! Als neu formiertes Führungsteam hätten wir uns sicher einen anderen Einstieg gewünscht.

2020 ist ein Jahr der ausgefallenen Veranstaltungen, ein Jahr des virtuellen Austauschs und ein Jahr der Unplanbarkeit. Aber es ist auch ein Jahr des Lernens, des Ausprobierens und nicht zuletzt eines, das uns gezeigt hat, dass es sich lohnt, neue Wege zu gehen.

Und so gibt es doch viel Positives zu berichten: Nach einer Adaptionsphase lief unser Weiterbildungsprogramm reibungslos weiter, die Regionalgruppe Rhein-Ruhr hat sich gegründet und im Oktober das erste Mal getroffen, wir haben diverse neue, sehr aktive Fachgruppen ins Leben gerufen und nicht zuletzt mit Sonja Buchholz eine Geschäftsführerin für den DVP berufen.

Möglich war dies alles durch das in den letzten Jahren erwirtschaftete solide finanzielle Fundament und eine gut aufgestellte, sehr engagierte Geschäftsstelle; beides erlaubt uns, notwendige Investitionen zu tätigen und die Weiterentwicklung des Verbands fortzusetzen.

Was uns und Ihnen in diesem Jahr wohl am meisten gefehlt hat, waren die persönlichen Begegnungen auf unseren Tagungen und Netzwerkveranstaltungen.

Wir sind zuversichtlich, dass wir im nächsten Jahr wieder mehr Begegnungsmöglichkeiten anbieten können – mit angepassten Formaten und Konzepten. Die Grundsteine dafür haben wir in diesem Jahr gelegt: mit Kreativität, Investitionen und der Gewissheit, dass unsere Mitglieder mit großer Überzeugung hinter dem DVP stehen.

Herzlichen Dank dafür!

Wir freuen uns darauf, diesen großartigen Verband mit Ihnen und für Sie weiterzuentwickeln!

Remus Grolle-Hüging und Werner Schneider
1. Vorsitzende des DVP-Vorstands

Jahresbericht_2020.pdf